Heinzenkapelle 2019

EinverLeibnisse in St. Antönien
 

In Garstett, am Prättigauer Höhenweg von St. Antönien zum Partnunsee, steht ein Heustall ohne Heinzenheu und ohne Altar: die Heinzenkapelle. Sie wird von Urs A. Furrer, Heini Hagmann und Siegfried A. Jud bespielt – eine Ausstellung als Inspirationsraum. Durchatmen in der Wanderpause, im schattigen Stalldurchzug und trocken unter Dach.
 

Der leer stehende Heustall in Garstett auf 1637 m lädt dieses Jahr zur 10. Installation. Das Jubiläum feiern Sie auf einem Wander- oder Bikehalt mit 5 Arten Erlebnis und einem 6. dazu: In EinverLeibnisse erleben sie körperlich, was ihre Sinne zulassen. Und was Sie einverleibt haben, nehmen Sie mit in die Berge und nach Hause.

Schijenfluhspiegel von Urs A. Furrer
 

Mit Urs A. Furrers Bildern tauchen Sie so tief in den Prättigauer Mikrokosmos ein, wie das noch nie möglich war: Steinpigmente, tausendfach vergrössert, führen Sie in die unterirdische Leuchtwelt der Rätikoner Gebirge. Die Klanginstallationen Siegfried A. Juds, direkt auf den Balken angebracht, bringen den Stall und Sie zum Vibrieren. Und Heini Hagmanns Sinnlicher Garstetter, einer Zeitung in fünf Ausgaben, provoziert Ihnen Sinnesbilder jeder Art.
Alles für Auge, Nase, Ohr, Haut – und Zunge steht für Sie bereit.

Und falls Sie Lust auf noch mehr haben: Termine und Preise auf Anfrage: Urs A. Furrer, furrer@urs-a-furrer.ch
Tel. +41 (0)79 479 84 03

  • Offen Anfang Juli bis Mitte Oktober.
  • Führung auf Anfrage für Private, Gruppen und Firmen.
  • Buchung ZEITBETT.: Prättigau Tourismus, www.praettigau.info, Tel. +41 (0)81 325 11 11

Zeitungsbericht Südostschweiz, 26. Juli 2017

Energie von Eiger, Mönch und Jungfrau "EiMöJu"

Kontakt: Urs A. Furrer – Tel. +41 (0)79 479 84 03

Urs A. Furrer www.art-depot.ch