Pany und St.Antönien sind kleine, aber herrlich gelegene Bergdörfer. Nicht nur die Kirche, auch der Laden ist mitten im Dorf, und ringsum eine interessante und vielfältige Gastronomie - vom urchigen Alpbeizli bis zum gediegenen Restaurant. In den Fraktionen und im ganzen Tal zwischen Pany und St.Antönien ist auch ein erstaunlicher kultureller Reichtum zu finden, der von der Geschichte der Walser geprägt ist. Auch heute noch sind St.Antönien und Pany in gewissem Sinne Bauerndörfer und leben im Rhythmus des bäuerlichen Jahres. Vom Erlebnisbauernhof bis zur Mithilfe beim Heuen im Juli ist bei uns vieles möglich.

Wer mal grössere Einkaufsbedürfnisse haben sollte, findet im nur zehn Minuten entfernten Küblis, dem Zentrum des mittleren Prättigaus, das ganze Angebot. Auch Klosters/Davos oder die Alpenstadt Chur sind in einer halben Stunde zu erreichen.